[NEWS] Karen Perry – Girl Unknown. Schwester? Tochter? Freundin? Feindin?

Eines Nachmittags steht Zoë Barry in Professor David Connollys Büro an der Dubliner Uni und behauptet, seine Tochter zu sein. David ist wie vor den Kopf geschlagen und traut seinen Ohren nicht. Nach dem ersten Schock stellt er Zoë seiner Frau Caroline und seinen Kindern vor. Bald ist die junge Frau Teil der Familie, zieht sogar bei den Connollys ein. Doch während sie in Davids Gegenwart schüchtern und verletzlich wirkt, zeigt sie Caroline gegenüber ein anderes Gesicht – kühl, berechnend, beinahe verschlagen.
Ist Zoë die, die sie vorgibt zu sein? Wen haben die Connollys in ihr Haus und in ihr Leben gelassen? Eine Tochter? Eine Schwester? Oder eine völlig Fremde, die geduldig darauf wartet, ihrer aller Leben zu zerstören? (Verlagsinfo)


Broschiert: 400 Seiten
Scherz

[NEWS] Heike Knauber – Najaden. Das Siegel des Meeres

In Heike Knaubers Roman lauert an jeder Ecke tödliche Magie, geheimnisvolle Wesen kämpfen in der Arena um Leben und Tod, und die Seiten knistern nur so vor Romantik. Dabei spielt die vielschichtige Handlung sowohl am Grunde des Meeres als auch in einem Wüstenreich, das im Sandmeer zu versinken droht: Knaubers Heldin Meliaé ist Thronfolgerin des legendären Najaden-Volkes – doch weiß sie nichts über ihre Herkunft. Als zwei grausame Brüder sie entführen, scheint Meliaés Tod unausweichlich, doch dann entdeckt sie ihre dunkle Liebe zu einem Mann, der sich für sie sogar mit dem Gott der Unterwelt anlegen wird … (Verlagsinfo)


Broschiert: 608 Seiten
Blanvalet

A. C. Doyle & Herman Cyril McNeile – Die quietschende Tür (Sherlock Holmes 34)

Der große Bluff des Meisterdetektivs

Katherine Moody wendet sich hilfesuchend an Sherlock Holmes. Ihr Vormund hatte einem Künstler das Sommerhaus auf dem weitläufigen Grundstück zur Verfügung gestellt, damit er dort in Ruhe malen konnte. Nun ist dieser Künstler jedoch mit zertrümmertem Schädel aufgefunden worden und ein befreundeter Nachbar unter Mordverdacht verhaftet worden.
A. C. Doyle & Herman Cyril McNeile – Die quietschende Tür (Sherlock Holmes 34) weiterlesen

Sylvia Englert – Das dunkle Wort

Rhi hat ein erfrischendes Bad im Fluß genommen, aber als sie sich gerade wieder anziehen will, um ins Dorf zurückzukehren, bemerkt sie zwei seltsame, fremde Männer, die einen verdächtigen Gegenstand ins Wasser werfen. Die beiden lösen ein beänstigendes, alarmierendes Gefühl in ihr aus. Rhi beschließt, dass diese Beobachtung irgendjemandem gemeldet werden muss. Doch das ist leichter gesagt als getan!

Terwyn del Cresta war einst oberster Magus des Regenten von Skaidar, doch das tragische Ergebnis eines mißglückten magischen Experiments hat ihn zum Einsiedler gemacht. Zumindest, bis eines Tages sein ehemaliger Schüler Roán auftaucht, um ihm mitzuteilen, dass Skaidar angegriffen wird … auf magische Weise, und niemand weiß, wie man diese Magie bekämpfen kann!

Um es gleich vorweg zu sagen, mir hat das Buch gut gefallen. Sylvia Englert – Das dunkle Wort weiterlesen

[NEWS] Christina Baker Kline – Die Farben des Himmels

Die abgeschiedene Farm ihrer Familie in Maine ist die einzige Welt, die Christina Olson kennt. Eine seltene Krankheit schränkt ihren Radius extrem ein und verhindert, dass sie diesen kleinen Kosmos verlassen kann. Als ihre ersehnte Verlobung in die Brüche geht, platzt ihre letzte Hoffnung, der klaustrophobischen Enge ihres Lebens zu entkommen. Doch dank ihres unbeugsamen Willens gelingt es Christina, sich eine ganz eigene Welt zu erschaffen – in deren Mittelpunkt die tiefe Freundschaft mit dem Maler Andrew Wyeth steht. Er zeigt ihr, dass es mehr als eine Art gibt zu lieben, und verewigt sie in einem der berühmtesten amerikanischen Gemälde des 20. Jahrhunderts. (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Originaltitel: A Piece Of The World
Goldmann

[NEWS] Mary Higgins Clark – Schlafe für immer (Laurie Moran 4)

Als sie erwachte, war ihr Leben verloren

Vor 15 Jahren wurde Casey Carters Verlobter ermordet – der steinreiche, berühmte Philantrop Hunter Raleigh III. Die Beweislast gegen Casey war erdrückend, auch wenn sie stets ihre Unschuld beteuerte und behauptete, während der Tatzeit tief geschlafen zu haben. Als Dornröschen-Mörderin verspottet, wurde sie zu langjähriger Haft verurteilt. Nun ist sie wieder frei und wendet sich hilfesuchend an Laurie Moran, die Fernsehjournalistin, die alte Verbrechen aufklärt. Denn auch nach ihrer Entlassung ist Caseys Martyrium nicht vorüber: Keiner glaubt an ihre Unschuld, nicht einmal ihre eigene Mutter. Auch Laurie Moran weiß nicht recht, wie sie den Fall einordnen soll. Dennoch nimmt sie ihn an – sie ahnt ja nicht, welches Unglück sie damit in Gang setzt. (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Originaltitel: The Sleeping Beauty Killer
Heyne

Angela Carter – Das Buch Eva


Die Leidensgeschichte der Neuen Eva

Angela Carters fulminanter Roman über ein apokalyptisches Amerika ist ein schrilles, ironisches Panoptikum menschlicher Extreme, das von den dunklen Seiten unseres Alltags eingeholt zu sein scheint… (Verlagsinfo)

Die Autorin

Angela Carter (* 7. Mai 1940 in Eastbourne in England; † 16. Februar 1992 in London; gebürtig Angela Olive Stalker) war eine britische Schriftstellerin.
Angela Carter – Das Buch Eva weiterlesen

Angela Carter – Helden und Schurken

Die Räuberbraut der Endzeit
Dies ist die Legende vom Ende der kranken Zivilisation und dem Übergang zur erstarkenden Barbarei. Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, die zu den Barbaren überläuft. Es ist das Beispiel für die Entscheidung einer Frau, aus der alten Schablone der männlich dominierten Ordnung auszubrechen und selbst aktiv formend zu wirken.
Angela Carter – Helden und Schurken weiterlesen

[NEWS] Wolfgang Hohlbein – Nekropole

Seit Jahrhunderten sind sie bereits Gefährten – die Vampyre Andrej Delãny und Abu Dun. Auf der Suche nach dem Wissen über die Herkunft ihrer Art, haben sie sich der Jagd auf ihre Artgenossen verschrieben. Im Jahre 1669 hat es sie nach Rom verschlagen. Die Ewige Stadt ist in Aufruhr, denn eine Papstwahl steht unmittelbar bevor. Doch unter dem Petersdom braut sich eine dunkle Kraft zusammen, die die ganze Stadt zu verschlingen droht … (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 576 Seiten
Batei Lübbe

[NEWS] Andreas Brandhorst – Das Artefakt

Dies ist die letzte Chance der Menschheit: Nachdem sie eine interstellare Katastrophe verursacht haben, die nur durch das Eingreifen der Hohen Mächte eingedämmt werden konnte, müssen die Menschen innerhalb von 600 Jahren beweisen, dass sie zu dauerhaftem Frieden fähig sind. Und das Vorhaben scheint unter einem guten Stern zu stehen: Der Planet Heraklon wird zum Zentrum des Friedens und der Diplomatie. Doch dann taucht ein uraltes Artefakt auf, so mächtig, dass es den Technologien der Hohen Mächte ebenbürtig ist – und der Krieg beginnt aufs Neue … (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 656 Seiten
Heyne

[NEWS] Elin Hilderbrand – Inselschwestern

Die Zwillingsschwestern Harper und Tabitha sind unzertrennlich. Doch als die Eltern sich scheiden lassen, nimmt der Vater ein Mädchen mit nach Martha’s Vineyard, das andere bleibt bei der Mutter auf Nantucket. Über die Entfernung leben sie sich auseinander, aus einst engsten Vertrauten werden Fremde, und schließlich bricht der Kontakt vollends ab. Doch dann stirbt der Vater, und Tabitha und Harper tauschen die Inseln – und ihren Alltag – um ihre Familien wieder zusammenzuführen. Ein einzigartiger Sommer bricht an, voller Konflikte und Feindschaften, Liebe und Freundschaften. Wird er die Schwestern versöhnen, oder sie endgültig entzweien? (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 432 Seiten
Originaltitel: The Identicals
Goldmann

[NEWS] Frank Kodiak – Stirb zuerst

Die 38-jährige Kommissarin Nora Jacobi wird mit einem Fall konfrontiert, der sie an ihre Grenzen führt. Ein als Pfarrer verkleideter Täter nimmt Paare gefangen, deren Ehe auf der Kippe steht, fesselt sie in getrennten Räumen auf eine Bahre und zwingt sie zu einer tödlichen Entscheidung. Nur wer den anderen per Handy-Anruf verrät, überlebt. Sonst sterben beide.
Verzweifelt versucht Nora, die Identität des Killers zu lüften. Und bemerkt nicht, dass sie sich mehr und mehr in das Netz verstrickt, das der Psychopath ausgelegt hat …(Verlagsinfo)


Taschenbuch: 352 Seiten
Knaur

Robert E. Howard – Aus finsterer Tiefe (Gruselkabinett 137)

Duell mit dem Ungeheuer der Meeresgöttin

Faring Town 1904: Der Fischer Adam Falcon wird tot an den Strand gespült. Zum Entsetzen der Dorfbewohner behauptet seine Verlobte Margeret beim Anblick der Wasserleiche, dass dies nicht Adam sei. Bei der Totenwache stimmt ein Nebenbuhler des Ertrunkenen zu. Noch ahnt niemand in dem kleinen Fischer-Ort, dass mit dem angeschwemmten Toten das Unheil an Land gespült wurde… (ergänzte Verlagsinfo)
Robert E. Howard – Aus finsterer Tiefe (Gruselkabinett 137) weiterlesen

Caleb Carr – Die Täuschung

Schrecklich vorhersehbar und moralisierend

Eine geheime Diskette führt den New Yorker Kriminalpsychologen Gideon Wolfe auf die Spur einer groß angelegten Täuschung: Das Wissen der Menschen über die Welt, das im Datennetz gespeichert ist, wurde verändert. Die Manipulationen bringen die Welt an den Rand des Abgrunds. (Verlagsinfo)

Der Autor

Caleb Carr (* 2. August 1955 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Historiker, der vor allem mit seinen Ende des 19. Jahrhunderts spielenden Kriminalromanen bekannt wurde.

Caleb Carr – Die Täuschung weiterlesen

Angela Carter – Das Haus des Puppenmachers

Tabubrechender Mädchen-Entwicklungsroman

Die fünfzehnjährige Melanie muss nach dem Unfalltod ihrer Eltern bei der Familie ihres Onkels leben, der sich als bösartiger und gewalttätiger Patriarch erweist und seine junge Frau und deren Brüder drangsaliert. (Verlagsinfo)

Die Autorin

Angela Carter (* 7. Mai 1940 in Eastbourne in England; † 16. Februar 1992 in London; gebürtig Angela Olive Stalker) war eine britische Schriftstellerin.
Angela Carter – Das Haus des Puppenmachers weiterlesen

Chiaki Kashima – Verliebt in Akihabara

Inhalt:

Yuki arbeitet als Angestellter in Akihabara. Die eine Sache, die ihn wirklich nervt, sind die ganzen Nerds und Otakus in seinem Viertel. Als er zufällig mitbekommt, wie einer von diesen Otakus in einer Seitenstraße bedrängt wird, geht er trotzdem dazwischen und wird dabei selbst verprügelt. Der Typ, dem er geholfen hat, heißt Ayumu und ist offenbar … schwul? Auch das noch! Bloß weg von diesem (aber echt mal hübschen) Typen. Aber wieso läuft er neuerdings diesem Ayumu andauernd wie zufällig über den Weg? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ehrlich gesagt, hatte ich mit einer etwas anderen Story gerechnet, als ich die Inhaltsbeschreibung gelesen hatte. Ich hatte gedacht, dass Yuki und Ayumu sich oft begegnen, weil Letzterer schwul ist und Interesse an Yuki hat oder Ähnlichem. Und dass Yuki sich mit der Zeit dann ebenfalls in Ayumu verliebt. Weit gefehlt!

Chiaki Kashima – Verliebt in Akihabara weiterlesen

[NEWS] Ezekiel Boone – Die Brut. Das Ende naht

+++ Die Menschheit befindet sich am Rande der Ausrottung. +++ Die zweite Welle der Spinnen ist größer, schwieriger zu töten und noch schrecklicher, denn die Tiere kommunizieren untereinander. +++ Die verzweifelte Reaktion des Militärs lässt nichts mehr übrig, was man retten könnte. +++ Shotgun ist es gelungen, die Kommunikation der Spinnen zu dekodieren. Das stärkste Signal kommt von den Nazca-Linien. +++ (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 400 Seiten
Fischer

[NEWS] Otto Waalkes – Kleinhirn an alle. Die große Ottobiografie. Nach einer wahren Geschichte

Otto wird rund! 70. Geburtstag am 22.07.2018

Darauf haben Generationen von Fans gerade noch gewartet: Otto erzählt aus den ersten 70 Jahren seines Lebens – einem märchenhaften Aufstieg vom Deichkind zum Alleinunterhalter der Nation. Seine Sketche und Figuren haben unser kollektives Gedächtnis und unseren Witzwortschatz bereichert: Harry Hirsch (übergibt sich ins Funkhaus), Robin Hood (der Stecher der Entnervten), Susi Sorglos (föhnt ihr goldenes Haar), Louis Flambée (kocht Pommes de Bordell) Peter, Paul and Mary (are planning a bank robbery) und der „Schniedelwutz“ (hat’s bis in den Duden gebracht). (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Heyne

[NEWS] John Connell – Schlangengilft (Mason Collins 2)

März 1946: Garmisch-Partenkirchen ist nicht nur ein hübscher Alpenort, der im Krieg kaum zerstört wurde, sondern auch eine Zuflucht für Kriminelle, eine geheime Lagerstätte für Nazi-Beute und der aktuelle Einsatzort für US-Officer Mason Collins. Als ihm Special Agent Winstone von dunklen Geschäften berichtet und kurz darauf ermordet wird, übernimmt Collins die Ermittlungen. Diese erweisen sich als äußerst heikel, denn er stößt auf eine Verschwörung von Nazis und hochrangigen amerikanischen Soldaten. Schon bald verstrickt sich Collins in das gefährliche Netz und weiß nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist … (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 512 Seiten
Originaltitel: Spoils of Victory
Goldmann

[NEWS] Ivo Pala – Schwarzes Blut (Dark World 3)

Was gilt ein einzelnes Leben in einer Welt, in der die Felder in Kälte und ewiger Nacht verdorren, Menschen auf den Straßen verhungern und ein erbitterter Krieg um die letzten Ressourcen entbrannt ist? Der Kriegerin Szuma bleibt wenig Zeit für die Trauer um ihren ermordeten Geliebten: Getrieben von einem Hass, der dunkler ist als die Nacht selbst, jagt sie den Killer durch Chaos und Zerstörung, auf der Suche nach der einen Sache, die sie sich selbst vom Ende der Welt nicht wird nehmen lassen: Rache! (Verlagsinfo)


Broschiert: 400 Seiten
Knaur