[NEWS] Kathryn Littlewood – Die Glücksbäckerei (Die magische Zeit 6)

Uhren, die rückwärts ticken; Menschen, die jünger werden statt älter werden; eine finstere Marchesa, die unsterblich sein möchte – was die junge Glücksbäckerin Rose diesmal zu meistern hat, übertrifft alles: Sie muss die Bewohner des verwunschenen Ortes Bontemps retten-und dabei ist sie ganz auf sich allein gestellt! Lediglich ein riesiger sprechender Zottelhund ist ihr Begleiter in der verzauberten Stadt. Doch Rose wäre keine Glücksbäckerin, wenn sie das Geheimnis von Bontemps nicht knacken würde. Sie beschließt, mit der Hefe der Unvergänglichkeit gegen den Fluch anzubacken. Aber was, wenn die Hefe und der Plan nicht aufgehen? (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 320 Seiten
Fischer

[NEWS] Christopher Tolkien – Der Fall von Gondolin

›Der Fall von Gondolin‹ – eine der drei Großen Geschichten des Ersten Zeitalters von Mittelerde

Zwei der größten Mächte Mittelerdes stehen sich in ›Der Fall von Gondolin‹ gegenüber: Auf der einen Seite Morgoth, die Verkörperung des Bösen und auf der anderen Ulmo, der Herr der Meere, Seen und Flüsse unter dem Himmel. Im Zentrum ihres Konflikts steht die verborgene Elben-Stadt Gondolin. Turgon, König von Gondolin, wird von Morgoth mehr als alles andere gehasst. Seit Langem versucht der dunkle Herrscher, Gondolin zu finden und zu zerstören, aber vergeblich. (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 352 Seiten
Klett-Cotta

Fiona Albrecht – Blowjob. Tagebuch einer Oralsex-Praktikantin

Oralsex ist kein Dickmacher

Oralsex bei der Arbeit, um die männlichen Mitarbeiter bei Laune zu halten – dafür wurde Fiona engagiert. In ihrem Tagebuch beschreibt sie, wie es ist, tagtäglich für sexuelle Dienste zur Verfügung zu stehen. Ein hocherotischer Roman mit ironischem Einschlag. (Verlagsinfo)

In „Blowjob“ sind die Blogeinträge der Studentin Fiona Albrecht zusammengetragen, worin diese von einer Phase ihres Lebens berichtet, in der sie aufgrund einer akuten finanziellen Notlage einen ungewöhnlichen Job annehmen musste: Sie wird zusammen mit anderen „Schwanzlutscher-Mädchen“ dafür eingesetzt, die Mitarbeiter eines kleinen Unternehmens mit ihrem Mund zu verwöhnen… (Amazon.de)
Fiona Albrecht – Blowjob. Tagebuch einer Oralsex-Praktikantin weiterlesen

[NEWS] Barbara Cantini – Wer klopft da an die Tür? (Mortina 3)

Mortina – das neue Abenteuer des Zombie-Mädchens
Mortina und ihr geliebter Hund Mesto spielen gerade vergnügt in der Villa Dipartita »Vampire jagen«, als es plötzlich an der Schlosstür klopft: Wer ist dieser liebenswerte, aber mysteriöse kleine Geisterjunge, der selber absolut keine Ahnung hat, wie er heißt und woher er kommt? Mortina wittert ein neues Abenteuer und setzt sofort alles in Bewegung … (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 48 Seiten
dtv

[NEWS] Campino – Hope Street. Wie ich einmal englischer Meister wurde

Er ist einer der populärsten Musiker Deutschlands. Aber das ist nur die halbe Geschichte. Die andere Hälfte fängt mit Kevin Keegan an, dem englischen Stürmer mit den wilden Locken. Der wurde in den 70ern zu Campinos großem Idol: Als zehnjährigem Sohn einer englischen Mutter und eines Richters aus Düsseldorf war ihm dieser Keegan Erlösung und Vorbild zugleich – ein cooler Engländer, der ihm zeigte, auf welcher Seite er zu stehen hatte. Seitdem verbinden sich in der Entscheidung für den besten Fußballverein der Welt die ganze Widersprüchlichkeit seiner Herkunft und die Liebe zu einem Land, das irgendwo zwischen Beatles und Brexit steht. – Von alldem, seiner Familie und der rasenden Leidenschaft zum Liverpool FC erzählt Campino in diesem Buch. (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 368 Seiten
Piper

Hera Lind – Die Hölle war der Preis

Gisa Stein, genannt Peasy, träumt von einer Karriere als Balletttänzerin. Und tatsächlich schafft sie es bis an die Staatsoper und tanzt große Hauptrollen. Doch dann wird sie immer weiter degradiert – weil sie mit ihren Ansichten nicht in das System der DDR passt und nicht bereit ist, ihre Freunde und Bekannten zu bespitzeln. Ihr Mann Edgar steht zu ihr und beschließt, mit Peasy zusammen in die BRD zu fliehen. Im Januar 1974 steigen die beiden zu einem Unbekannten ins Auto, der sie an den Treffpunkt bringt. Dort warten sie über Stunden in der Kälte, bis endlich ein weiterer Mann kommt, der die beiden in seinem Kofferraum über die Grenze schmuggeln soll. Doch dann werden sie kontrolliert und im Auto entdeckt.

Nun beginnt für beide eine jahrelange Hölle, denn sie werden zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt, die Peasy im DDR-Gefängnis Hoheneck verbringt. Dort wird sie Tag für Tag aufs Schlimmste gequält, bis sie fast die Hoffnung verliert…
Hera Lind – Die Hölle war der Preis weiterlesen

Ursula K. Le Guin – Ein Fischer des Binnenmeeres. Phantastische Erzählungen

A Fisherman of the Inland Sea ist eine 1994 erschienene Sammlung von Kurzgeschichten der Autorin Ursula K. Le Guin, die 1998 unter dem Titel Ein Fischer des Binnenmeeres auf Deutsch herausgegeben wurde. In den letzten drei Geschichten des Bandes werden die Technik des „churten“, des Ortswechsels ohne Zeitintervall, sowie dessen Nebenwirkungen beschrieben; wie LeGuin im Vorwort anmerkt, sind die drei Geschichten um das „churten“ „Geschichten über Geschichten“, oder über das Erzählen. (Wikipedia)

„Ein Fischer des Binnenmeeres“ heißt die Anthologie, die Anfang 1998 in der Edition Phantasia erschienen ist. Allein die Einleitung dieser Sammlung halte ich für einen ausreichenden Grund, sich dieses Buch nicht entgehen zu lassen, denn was Le Guin „Über Science Fiction und Leute, die sie nicht lesen“ zu sagen hat, ist pointiert, voller Wortwitz und sanfter Ironie, kurz, ein Leckerbissen zum Aperitif. Außerdem lässt uns die Autorin einen Blick auf ihre eigene Sicht ihrer Geschichten werfen, was ich immer wieder sehr erhellend finde, gerade im Hinblick auf die mannigfaltigen Interpretationsmöglichkeiten. Der Band enthält drei neue HAINISH-Erzählungen.

Ursula K. Le Guin – Ein Fischer des Binnenmeeres. Phantastische Erzählungen weiterlesen

[NEWS] Wizards of the Coast – Magic. The Gathering. Aufstieg der Wächter. Ein visueller Guide

Das großformatige visuelle Meisterstück zu „Magic: The Gathering“, dem ersten Trading-Card-Spiel der Welt!

Im Laufe seiner 25-jährigen Geschichte hat „Magic: The Gathering“, das weltweit erste und erfolgreichste Sammelkartenspiel, das Fantasy-Genre immer wieder neu definiert.

Die Welten von „Magic“ werden durchquert von Planeswalkern, Helden, die geschworen haben, das Multiversum vor Schaden zu bewahren: Jace Beleren, Ajani Goldmähne, Gideon Jura, Kaya, Chandra Nalaar, Nissa Revane, Liliana Vess und Teferi. Die Geschichte der Charaktere, von ihren Anfängen bis zu ihrer endgültigen Auseinandersetzung mit Nicol Bolas, wird hier mit den coolsten Karten und exklusiven Kunstwerken präsentiert, garniert mit bisher unveröffentlichten Kommentaren der Entwickler. (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 256 Seiten
Fischer

[NEWS] Odile Bouhier – Der Basar des Schicksals

Während einer Wohltätigkeitsveranstaltung, einem prächtigen Basar mitten in Paris, bricht ein Feuer aus, das schnell auf die Kleider und Hüte der vorwiegend weiblichen Besucherinnen überspringt. Die Türen, die sich nur nach innen öffnen lassen, werden von den Massen blockiert. Innerhalb weniger Minuten sterben mehr als 120 Menschen. Für Alice und Adrienne, zwei Frauen der Oberschicht, bedeutet diese Katastrophe auch die Chance, sich von den Fesseln, die ihnen die Gesellschaft auferlegt, zu befreien, ihren ungeliebten Männern zu entfliehen und ihrem Herzen zu folgen. Währenddessen gelingt es der jungen Émeline und der Journalistin Lucile, im Chaos des Geschehens über sich hinauszuwachsen und sich neu zu erfinden. (Verlagsinfo)


Broschiert : 416 Seiten
Heyne

Perry Rhodan – Kämpfer für Garbesch (Silber Edition 115)

Die Handlung:

Im Jahr 3587 stehen die Völker der Milchstraße einer übermächtigen Gefahr gegenüber, die mit der Gewalt einer Naturkatastrophe auf sie zukommt. Schwere Weltraumbeben bedrohen die Sonnensysteme der Galaxis und werden in absehbarer Zeit das Leben auf allen Welten vernichten.Das Solsystem ist währenddessen von den Orbitern besetzt. Die unheimlichen Klonwesen sehen in den Menschen Erzfeinde aus grauer Vorzeit, die Kämpfer für Garbesch, die es um jeden Preis zu vertreiben gilt. Die Orbiter geben außerdem einer neuen Geheimwaffe der Menschen die Schuld an den Weltraumbeben. Eine Raumschlacht scheint unausweichlich.Die Terraner schweben in größter Gefahr. Hilfe kann nur ein Mensch bringen, den alle für ein Wirtschaftsgenie halten: Es ist Jen Salik, und er entwickelt einen verwegenen Plan. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wer ist denn nun Garbesch und warum braucht er Kämpfer? Als die Horden von Garbesch werden die Völker bezeichnet, die SETH-APOPHIS mal gegen ES eingesetzt hat. Eigentlich ist das schon Vergangenheit, aber derzeit wieder hochaktuell im Perryversum, weil die ANLAGE bekanntlich angefangen hat … hordentlich …. zu klonen und die so entstandenen Orbiter zur Gefahr für die Milchstraße werden lässt. Die stellen immerhin ein Ultimatum, bis zu dessen Ablauf alle (fälschlich erkannten) Garbeschianer die Milchstraße verlassen sollen … aber weg will ja keiner.

Perry Rhodan – Kämpfer für Garbesch (Silber Edition 115) weiterlesen

Ursula K. Le Guin – Das Vermächtnis von Erdsee (Erdsee 6)

Zaubere Geschichten von der Erdsee

Was geschah in den Jahren, als Ged Erzmagier an der Zauberschule von Rok war? Welches Geheimnis barg das vergangene finstere Zeitalter? Und wie werden der Sperber, Tenar und Tehanu, die Tochter der Drachen, ihre Welt retten können? Mit diesem Band spinnt Ursula K. Le Guin ihren weltberühmten »Erdsee«-Zyklus weiter – eine faszinierende Reise in die Vergangenheit und Zukunft des Insel-Kontinents, die durch einen umfassenden Anhang über die Geschichte, Völker und Magie Erdsees komplettiert wird. (Verlagsinfo)

Im Erdsee-Zyklus hat Ursula Le Guin eines der schönsten und interessanten Fantasy-Universen geschaffen: eine Welt, die nur aus meerumspülten Inseln besteht und in der Magie funktioniert – Magie, die Urmächte der Welt und des Lebens beherrscht. Doch nicht nur ihre fünf bisherigen Fantasy-Romane lässt Ursula Le Guin in der Erdsee spielen, sondern auch die im vorliegenden Band gesammelten fünf Erzählungen. Beigefügt sind noch mehrere Beschreibungen von Eigenarten Erdsees. Demnächst sollen weitere Romane entstehen, die in diesem Universum spielen.

Ursula K. Le Guin – Das Vermächtnis von Erdsee (Erdsee 6) weiterlesen

[NEWS] Tom Perrotta – Mrs Fletcher

Gerade war Eve Fletcher noch alleinerziehende Mutter, da zieht ihr Sohn Brendan aus und Eve findet sich im leeren Nest wieder. Neue Ziele müssen her. Der Abendkurs zum Thema ›Gender und Gesellschaft‹ ist da schon ein Anfang. Nicht minder aufregend: Sexfilme im Internet. Besonders beschäftigt Eve ihre Entdeckung der ›MILF‹ – könnte sie selbst damit auch gemeint sein? Und während Eve ihre Sexualität ganz neu erlebt, muss Brendan am College lernen, was es nicht heißt, ein Mann zu sein. Klug, hintergründig und hinreißend komisch erkundet Mrs. Fletcher Sex, Begehren und Elternschaft in Zeiten sich rasant wandelnder Geschlechterrollen. (Verlagsinfo)

Taschenbuch : 480 Seiten
dtv

 

[NEWS] Volker Kutscher – Marlow. Der siebte Rath-Roman

Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will.  Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 528 Seiten
Piper

Ursula K. Le Guin – Tehanu. Das letzte Buch von Erdsee (Erdsee 4)

Erdsee 4: Trautes Heim, Glück allein?

Die Handlung von „Tehanu“ schließt sich fast unmittelbar an „Das ferne Ufer“ an. Tenar (aus „Die Gräber von Atuan“) hatte sich in Gont niedergelassen, geheiratet und zwei Kinder bekommen, die inzwischen erwachsen sind. Nach dem Tod ihres Mannes fühlt sie sich einsam und unsicher über ihre eigene Identität. Sie adoptiert Therru, ein Mädchen, das von ihrem Vater verstümmelt und missbraucht wurde.

Ged, der einstige Erzmagier, nach „Das ferne Ufer“ seiner magischen Kräfte beraubt, kehrt nach Gont zurück, schließt sich der Dorfgemeinschaft an und heiratet schließlich Tenar. Gemeinsam sorgen sie für Therru und versuchen, sie und sich vor ihrem Vater und dem frauenfeindlichen Zauberer Aspen zu schützen. Zugleich müssen sie einen Ort und eine Identität nicht nur für sich selbst, sondern auch für Therru suchen. Am Ende stellt sich heraus, dass Therru viel mehr ist, als sie zu sein scheint… (Wikipedia)

Ursula K. Le Guin – Tehanu. Das letzte Buch von Erdsee (Erdsee 4) weiterlesen

[NEWS] Oliver Georgi – Soundtrack Deutschland. Wie Musik made in Germany unser Land prägt

Musik aus Deutschland war noch nie so vielfältig wie heute:
Das sind Legenden wie Peter Maffay, Marius Müller-Westernhagen, Fanta 4, Reinhard Mey, Klaus Meine oder Urgestein Heino, aber auch die junge Generation – etwa Judith Holofernes, Felix Jaehn, Fynn Kliemann, Adel Tawil oder Silbermond.
Gemeinsam haben sie alle eines: Ihre Musik spiegelt unsere Gesellschaft wider, große Themen wie Heimat, Wiedervereinigung, Fremdenhass oder Emanzipation finden sich in ihren Liedern. Und genau darüber sprechen sie mit den beiden Autoren, den FAZ-Redakteuren Oliver Georgi und Martin Benninghoff. (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe : 224 Seiten
EMF

[NEWS] Clive Cussler – Das Portland-Projekt (Juan Cabrillo 14)

Die Manticora, ein Frachter, der im Auftrag der CIA arbeitet, wird im Atlantik beschossen und versenkt. Wenig später dreht die komplette Besatzung eines schwer bewaffneten Atom-U-Boots durch und bringt es selbst zum Sinken. Juan Cabrillo und die Crew der Oregon sollen letzteren Vorfall untersuchen – und sie erkennen schnell, dass sich bei beiden Vorfällen mit der Portland ein Schiff in der Nähe befand, dass der Oregon auffällig ähnlich war. Es gibt einen Verräter bei der CIA, und er kennt die Crew der Oregon viel zu gut. Plötzlich sind Juan Cabrillo und seine Gefährten nicht mehr die Jäger – sie sind die Gejagten! (Verlagsinfo)


Taschenbuch : 528 Seiten
Blanvale

Ursula K. Le Guin – Das ferne Ufer (Erdsee 3)

Geds dunkelste Stunde: Verlockung der Unsterblichkeit

Die beiden ersten Romane des Erdsee-Zyklus wurden mit „Das ferne Ufer“ fortgesetzt, einem eigenständigen Roman, in dem Ged die Hauptrolle spielt. Dieser dritte Roman ist eher angespannt statt spannend, eher weise und nachdenklich machend statt emotional berührend. „Die Geschichten sind maßgeblich von der Philosophie des Daoismus beeinflusst. Das Gleichgewicht der Dinge und das Prinzip des Nicht-Handelns spielen in den Romanen eine wesentliche Rolle.“ (Wikipedia)

Die Autorin
Ursula K. Le Guin – Das ferne Ufer (Erdsee 3) weiterlesen

[NEWS] Abby Jimenez – Wenn aus Funken Flammen werden

Kristen steht kurz vor einem medizinischen Eingriff, der es ihr unmöglich machen wird, Kinder zu bekommen. Deshalb geht sie mit gemischten Gefühlen an die Aufgabe, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu organisieren. Vor allem, als sie dabei Josh, den anderen Trauzeugen, kennenlernt. Er ist witzig, sexy und weiß mit ihrer direkten Art umzugehen. Allerdings träumt Josh von einem Haus voller Kinder. Kristen ist klar, dass sie nicht die Richtige für ihn ist. Doch die Anziehung zwischen Josh und ihr wird immer größer, und es wird auch für Kristen immer schwerer, ihn auf Abstand zu halten. (Verlagsinfo)


Broschiert : 432 Seiten
dtv

[NEWS] Roman Deininger – Markus Söder. Der Schattenkanzler. Biographie

Provokateur, Macher, Krisenmanager: Diese gründlich recherchierte und vorzüglich geschriebene Biographie leuchtet Charakter, Politikstil und den beispiellosen Aufstieg von Markus Söder aus
• Geschrieben von zwei preisgekrönten SZ-Journalisten
• Was den starken Mann der CSU antreibt und wie er nach der Macht greift
• Wie der bayerische Landespolitiker sich zum Schattenkanzler wandelte
• Strebt Söder die Kanzlerkandidatur der Union an?
„Biografien können trocken und dröge sein – die über Markus Söder ist spannend und süffig zu lesen.“, SWR
Roman Deininger und Uwe Ritzer folgen den Stationen von Markus Söders steiler Karriere: Von den frühen Erfahrungen des politischen Halbstarken über die Arbeit für Mentor Edmund Stoiber und das Kräftemessen mit Horst Seehofer bis hin zum nationalen Durchbruch als Corona-Krisenmanager. (Verlagsinfo)


Broschiert : 400 Seiten
Droemer

Ursula K. Le Guin – Die Gräber von Atuan (Erdsee 2)

Geds Gabe: die Wiederherstellung von Einheit und Frieden

„Die Gräber von Atuan“, der zweite Band des ERDSEE-Zyklus, setzte einen hohen, sehr hohen Maßstab. Im Erdsee-Zyklus hat Ursula Le Guin eines der schönsten und interessanten Fantasy-Universen geschaffen: eine Welt, die nur aus meerumspülten Inseln besteht und in der Magie funktioniert – Magie, die Urmächte der Welt und des Lebens beherrscht.

Neben Tolkiens Werk (1954/55), das sich nicht explizit an Jugendliche richtete und mit christlichen Motiven überfrachtet ist, ist das von Hallmark Productions verfilmte „Gräber von Atuan das klassische Fantasy-Abenteuer für junge Leser.

Die Autorin
Ursula K. Le Guin – Die Gräber von Atuan (Erdsee 2) weiterlesen