Hardy Kettlitz – Die HUGO Awards 1985-2000

Die Geschichte eines SF-Preises: aktuell & kritisch

Der Hugo Award ist weltweit der wichtigste und bekannteste Preis für Science-Fiction-Werke. Er wird seit 1953 von den Mitgliedern der World Science Fiction Convention während einer feierlichen Zeremonie in zahlreichen, gelegentlich wechselnden Kategorien vergeben. Im Unterschied zum NEBULA Award vergeben ihn nicht Kritiker, sondern Fans.

In diesem Buch werden die ausgezeichneten Werke und die Preisträger aus dem Zeitraum 1985 bis 2000 gewürdigt und einzeln vorgestellt, und zwar nicht nur die bedeutenden Romane, TV-Serien oder Filme, sondern auch Illustratoren, Herausgeber und Fans. Ein großartiges Lesebuch wie auch ein äußerst nützliches Nachschlagewerk für alle, die sich für die Science Fiction interessieren. (erweiterte Verlagsinfo)
Hardy Kettlitz – Die HUGO Awards 1985-2000 weiterlesen

[NEWS] Emma Cooper – Der Klang unserer Herzen

Melody King hat ein seltenes Leiden, seit sie sich vor Jahren am Kopf verletzt hat: Sie singt, wenn sie in Stress gerät. Sie singt unkontrolliert und laut und in den unpassendsten Momenten – an der Supermarktkasse oder mitten während der Schulaufführung ihres Sohnes. Kein Arzt, kein Psychologe kann ihr helfen. Ihren beiden Kindern, Flynn und Rosie, ist das alles furchtbar peinlich, aber seit ihr Vater vor elf Jahren verschwand, hält die Familie liebevoll zusammen. Doch als die Kings auf eine Vermisstenanzeige stoßen, die auf Melodys Mann passt, werden sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellt … (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 528 Seiten
Originaltitel: The Songs of us
Goldmann

[NEWS] Anna Bell – Auf dich war ich nicht vorbereitet

Haben Sie schon einmal daran gedacht, auf Handy, Facebook, Instagram und Twitter zu verzichten? Also eine Digital Detox, eine digitale Diät, zu machen? Genau dies tut Daisy, die Protagonistin in Anna Bells neuer romantischer Liebe-Komödie – allerdings gegen ihren Willen.
Denn die Londonerin Daisy liebt nichts so sehr wie ihre Social-Media-Kanäle und ist in jeder freien Sekunde online. Ihre Facebook-Fassade strahlt in perfektem Glanz. Und auch auf der Arbeit ist sie ununterbrochen online und für jedermann erreichbar – bis sie erschöpfungsbedingt zusammenbricht. (Verlagsinfo)

E-Book
Taschenbuch (April 2019): 448 Seiten
Knaur

 

Andy Seed – Ooooh! Wer war hier auf dem Klooo? Alles über tierische Hinterlassenschaften

Worum gehts?

Nicht nur der Mensch, sondern jedes Lebewesen in unserer Welt hinterlässt zahlreiche Spuren. Beispielsweise Kot, Abdrücke der Füße, Hufen, Klauen, etc., Bauten oder auch Fell und Federn.

Diese Spuren sind je nach Tierart und Lebensraum sehr unterschiedlich. Wenn man sich mal den Kot genauer ansieht, kann man erkennen, dass zum Beispiel Wale und Bären viel größere Haufen machen als Fliegen und Meisen. Das liegt natürlich unter anderem daran, dass diese Tiere zum einen viel größere Mengen und zum anderen auch eine andere Art von Nahrung aufnehmen.

Dieses Buch erklärt anschaulich für Groß und Klein viele Fakten über tierische Hinterlassenschaften. jeglicher Art.

Andy Seed – Ooooh! Wer war hier auf dem Klooo? Alles über tierische Hinterlassenschaften weiterlesen

Sarah Rees Brennan – Golden Darkness. Stadt aus Licht und Schatten

Lucie hat den Aufstieg von der Dunkelstadt in die Lichtstadt geschafft. Hier ist sie sicher vor Hunger, Krankheiten und Gewalt. Doch als sie mit ihrem Freund Ethan aus dem Urlaub zurückkommt, geschieht das Undenkbare: Ethan wird des Verrats beschuldigt und soll noch auf dem Bahnsteig hingerichtet werden!

„Golden Darkness“ wurde inspiriert durch Charles Dickens‘ „Eine Geschichte aus zwei Städten“. Sarah Rees Brennan – Golden Darkness. Stadt aus Licht und Schatten weiterlesen

Tony Hillerman – Listening Woman / Das Labyrinth der Geister (Navajo Tribal Police 03)

Anhaltende Spannung mit explosivem Finale

Hosteen Tso ist ein alter Mann, der immer versucht hat, den Weg der Harmonie zu gehen, wie es auch seine Navajo-Vorfahren getan haben. Aber nun sind die Dinge aus dem Gleichgewicht geraten, und er braucht Hilfe von Listening Woman. Sie ist eine Lauscherin, eine weise, blinde Frau, die die Stimmen der Götter und Geister hören und verstehen kann. Sie weiß, was zu tun ist, wenn jemand von der Geisterkrankheit befallen ist. Sie versetzt sich in Trance, um zu lauschen, während ihre junge Helferin Anna Atcitty und Tso beim Hogan des Alten warten.

Als Margaret Cigaret, wie Listening Woman mit bürgerlichem, weißem Namen heißt, zum Hogan zurückkehrt, findet sie die beiden (durch Tasten) erschlagen vor. Der Mörder hat jedoch sie selbst übersehen. Das ist aber auch der einzige Fehler, den der unbekannte Täter begeht. Sein Plan, bald ein reicher Mann zu sein, ist perfekt. Bis Lt. Joe Leaphorn sich an die Fahndung macht. (abgewandelte Verlagsinfo)
Tony Hillerman – Listening Woman / Das Labyrinth der Geister (Navajo Tribal Police 03) weiterlesen

[NEWS] Emily Gunnis – Das Haus der Verlassenen

Sussex, 1956. Als die junge Ivy Jenkins schwanger wird, schickt ihr liebloser Stiefvater sie fort – ins St. Margaret’s Heim für ledige Mütter. Sie wird den düsteren, berüchtigten Klosterbau nie mehr verlassen …

Sechzig Jahre später stößt die Journalistin Sam in der Wohnung ihrer Großeltern auf einen flehentlichen Brief Ivys. Er ist an den Vater ihres Kindes adressiert – aber wie ist er in den Besitz von Sams Großvater gelangt? Sam beginnt die schreckliche Geschichte von St. Margaret’s zu recherchieren. Dabei stößt sie auf finstere Geheimnisse, die eine blutige Spur bis in die Gegenwart ziehen. Und die tief verstrickt sind mit ihrer eigenen Familiengeschichte. (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Heyne

[NEWS] J. Jefferson Farjeon – Dreizehn Gäste

Zwölf Gäste hat Lord Aveling zu einer Party auf sein Landgut Bragley Court geladen. Darunter befinden sich eine Schauspielerin, ein Journalist, eine Krimiautorin sowie die schöne und mysteriöse Witwe Nadine Leveridge. Da diese am örtlichen Bahnhof einen Verletzten aufliest und kurzerhand mit nach Bragley Court nimmt, erhöht sich die Zahl der Anwesenden unvorhergesehen auf die unglückbringende Dreizehn. Und tatsächlich lässt das Verhängnis nicht lange auf sich warten. Als erst ein Gemälde zerstört und dann ein Mann ermordet aufgefunden wird, ruft man die Polizei. Doch kann Kriminalinspektor Kendall ans Licht bringen, welcher der Gäste ein dunkles Geheimnis birgt? (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Klett-Cotta

[NEWS] Claudia Winter – Das Honigmädchen

Die alleinerziehende Camilla kämpft an allen Fronten: Täglich muss sie sich im väterlichen Delikatessenhandel beweisen, während ihre fünfzehnjährige Tochter Marie gegen sie rebelliert. Und dann wird sie auch noch nach Südfrankreich geschickt, um mit einer Honigmanufaktur zu verhandeln – im Gepäck das tobende Mädchen und ihren nervtötenden Nachbarn, der sich ihnen spontan angeschlossen hat. Kein Wunder, dass sich das pittoreske Bergdorf Loursacq zunächst als wenig heilsam für die angespannten Gemüter erweist. Doch Camilla krempelt die Ärmel hoch – und lernt zwischen Tomatenstauden, Rebstöcken und Olivenbäumen, dass die guten Dinge im Leben erst dann auf zarten Flügeln herbeifliegen, wenn man bereit für sie ist … (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 448 Seiten
Goldmann

[NEWS] Tanja Heitmann – Stoneheaven

Mariella will bloß eins: Spaß haben. Nur ihre Familie will das nicht, da sie die Infantin der mächtigen Rosaliken ist. Nach einem Fehltritt landet sie in der Zitadelle Stoneheaven, wo der in Ungnade gefallene Nachwuchs geradegebogen werden soll. Für Mariella ist es die Hölle, alles muss erkämpft werden, sogar der Platz in ihrer Einheit, die aus dem von Schuldgefühlen zerfressenen Lyon, dem mental begabten Xiu, der Attentäterin Syke und dem unnahbaren Aidan besteht. Ausgerechnet letzterer weckt Mariellas Interesse, obwohl er einen schweren Verrat begangen hat. Aber als Mariella tatsächlich die Gelegenheit zur Flucht erhält, ist sie unsicher, ob sie noch aus Stoneheaven fort will. Vielleicht ist die Zitadelle ja doch die Chance, die sie braucht? (Verlagsinfo)


Broschiert: 480 Seiten
ivi

[NEWS] Sara Pennypacker – Mein Freund Pax

Peter hat den Fuchswelpen Pax vor dem sicheren Tod gerettet und aufgezogen – seitdem sind die beiden unzertrennlich. Peter und Pax verstehen sich ohne Worte, und nur zusammen fühlen sie sich ganz. Aber dann kommt der Krieg und reißt die beiden auseinander. Zwischen ihnen liegen Hunderte von Kilometern und warten tausend Gefahren, doch von ihrer Sehnsucht getrieben, kennen die beiden nur einen Gedanken: den jeweils anderen wiederzufinden … (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 304 Seiten
Fischer

[NEWS] Lilli Beck – Mehr als tausend Worte

Berlin, 9. November 1938: Aliza erwacht von durchdringenden Schreien, als ihr Großvater von der Gestapo abgeholt wird. Die politische Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu, doch entgegen aller Mahnungen weigert sich ihr Vater, ein jüdischer Arzt, das Land zu verlassen. Nur seine Tochter will er im Ausland in Sicherheit bringen. Aliza ist am Boden zerstört, dass sie Fabian, ihre große Liebe, zurücklassen muss. Beim Abschied versprechen sich die beiden, nach ihrer Rückkehr zu heiraten. Doch werden sie die Wirren des Krieges überstehen? (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Blanvfalet

Die drei ??? Kids – Die Rätselfalle (Folge 69)

Die Handlung:

Ein Hilferuf versteckt in einem Kreuzworträtsel! Das haben die drei ??? Kids noch nie erlebt. Wer braucht ihre Hilfe? Die Spur führt in ein geheimnisvolles Seniorenheim. Dort geht die spannende Rätseljagd weiter … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

???- und ???-KIDS-Fälle leben nicht nur von (manchmal ziemlich dämlichen) Bösewichtern, vor allem die Rätsel sinds, die mir besonders Spaß machen. Wenn sie clever durchdacht sind, den Hörer positiv überraschen können und vielleicht sogar noch zum Mitknobeln einladen, dann können es gar nicht genug Rätsel sein.

Die drei ??? Kids – Die Rätselfalle (Folge 69) weiterlesen

TKKG – Drohbriefe von Unbekannt (Folge 209)

Die Handlung:

Für die 9b der Internatsschule steht in der ersten Stunde eine Mathearbeit bei Frau Dr. Bleul an. Zehn Minuten nach Unterrichtsbeginn ist die Lehrerin immer noch nicht in der Klasse und bald macht die Nachricht die Runde, dass sie auf der Landstraße zur Schule mit ihrem Auto verunglückt ist. Erst vor Kurzem ist bei ihr ein gemeiner Drohbrief eingegangen – unterzeichnet mit dem kryptischen Kürzel „93†3R“. War es also wirklich ein Unfall?
Tim, Karl, Gaby und Klößchen nehmen die Spur auf, als ein weiterer Drohbrief auftaucht. Der dritte ist an TKKG gerichtet und bald darauf stecken die vier Freunde ernsthaft in der Klemme… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die meisten Drohbriefe stammen von Absendern, die Konsequenzen fürchten, wenn sie ihren Namen drunterschreiben. Das erleben wir ja seit Langem schon in den „sozialen Netzwerken“ im Internet, wo anonym gehetzt und bedroht wird.

TKKG – Drohbriefe von Unbekannt (Folge 209) weiterlesen

Die drei !!! – Liebes-Chaos (Folge 60)

Die Handlung:

Franzi ist verliebt – soll sie ihrem Schwarm wirklich ihre Gefühle gestehen? Als er mit einer anderen flirtet, beschließt Franzi ihn lieber zu vergessen. Aber das ist gar nicht so einfach … Warum ist Verliebtsein bloß so chaotisch? Zum Glück gibt es einen neuen Fall für die drei !!!: Franzis Mathelehrer hat ein Geheimnis mit zweien ihrer Mitschüler, die sich ihm gegenüber aber ziemlich gemein verhalten. Was haben die drei zu verbergen? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wurde aber auch langsam mal wieder Zeit, dass sich eins der Mädchen mal neu verliebt. Gefühlt gabs ja in den letzten Folgen immer nur Herzschmerz, aber kaum Schmetterlinge. Wenn ich den Klappentext aber anschaue, dann scheinen die aber wohl vergebens in Franzis Bauch zu flattern … oder flirtet der Typ gar nicht fremd, sondern hat sich nur nett unterhalten?

Die drei !!! – Liebes-Chaos (Folge 60) weiterlesen

[NEWS] Stephanie von Hayek – Als die Tage ihr Licht verloren

Linda und Gitte, Töchter einer liberalen, gut bürgerlichen Berliner Familie, genießen ihre Jugend. Gitte, die als Sekretärin im Reichsinnenministerium arbeitet, hofft, einst als Juristin Karriere zu machen, Linda, die ungestüme Träumerin, schlägt den künstlerischen Weg ein und heiratet den sensiblen Erich, die Liebe ihres Lebens. Als seine Nachrichten von der Front ausbleiben und sein Schicksal ungewiss ist, fällt sie in tiefe Melancholie – gefährlich in einer Zeit, in der psychische Krankheiten zum Todesurteil werden können. Denn die Nationalsozialisten planen bereits, was sie verharmlosend »Euthanasie«, den guten Tod, nennen … (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Pendo

[NEWS] Anders de la Motte – Spätsommermord

Im August 1990 zelten fünf Jugendfreunde an einem stillgelegten Steinbruch in Süd-Schweden. Sie haben die Schule beendet, heute Nacht wollen sie zum letzten Mal diesen Sommer baden und dann erwartet sie das richtige Leben. Aber als der Morgen graut und der erste Herbst-Regen fällt, liegt einer der Freunde tot im dunklen Wasser. Ein tragischer Unfall, lautet das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen … aber viele in der kleinen Kommune Nedanås zweifeln daran. (Verlagsinfo)


Broschiert: 528 Seiten
Droemer

Robert Dugoni – Die Tote im Käfig

Inhalt

Als die Leiche einer Frau in einer Krebsfalle aus dem kalten Meer gefischt wird, sieht sich Detective Tracy Crosswhite mit einem äußerst schwierigen Fall konfrontiert. Bei der Autopsie stellt sich heraus, dass die Frau zu Lebzeiten alles darangesetzt hat, ihre Identität zu verschleiern. Vor wem war sie auf der Flucht? Als Hinweise auftauchen, es könnte sich bei der Unbekannten um eine Frau handeln, die vor ein paar Monaten unter dubiosen Umständen verschwand, wird Tracy einmal mehr von Erinnerungen an den lange unaufgeklärten Mord an ihrer Schwester verfolgt. Während Tracy langsam eine brutale Geschichte von Verrat und verzweifelter Gier aufdeckt, sieht sie sich mit einem Mörder konfrontiert, der vor nichts zurückschreckt. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Plot ist äußerst facettenreich, denn die Mordermittlung wird aus zwei Perspektiven vorangetrieben. In der Vergangenheit beginnt die Geschichte ganz am Anfang mit einem Zufall, einem Moment der Schwäche, der weitreichende Folgen haben soll…

Robert Dugoni – Die Tote im Käfig weiterlesen

[NEWS] Lian Hearn – Die Legende von Shikanoko. Herrscher der acht Inseln

Shikanoko ist eigentlich nur der Sohn eines einfachen Vasallen. Doch als er von einem Magier eine übernatürliche Maske vermacht bekommt, wird aus ihm das Kind des Hirsches, und er verfügt fortan über magische Fähigkeiten und besonderes Kampfgeschick. Als der alte Kaiser stirbt, gerät Shikanoko in die Fänge des Fürstabts, der alles daransetzt, die höchste Macht im Land – den Lotusthron – an sich zu reißen. Shikanoko muss fliehen und entkommt dabei mehr als einmal nur knapp dem Tod. Doch er muss unbedingt Aki finden, die Herbstprinzessin, die er liebt, und die ein großes Geheimnis verbirgt. Denn in ihrer Obhut befindet sich niemand anderes als der rechtmäßige Nachfolger für den legendären Lotusthron. (Verlagsinfo)


Broschiert: 592 Seiten
Fischer

[NEWS] Nell Leyshon – Die Farbe von Milch

Mein Name ist Mary. Mein Haar hat die Farbe von Milch. Und dies ist meine Geschichte.

Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten – einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt. (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 208 Seiten
Originaltitel: The Colour of Milk
Heyne